Politische Arbeit

Statt über eine mangelnde Vereinbarkeit von Studium und Kind nur zu schimpfen, möchten wir gern vor Ort, aber auch überregional für Verbesserungen der Studienbedingungen für Eltern eintreten und auch konkret beitragen. Mit einer ganzen Palette an öffentlichkeitswirksamen Maßnahmen versuchen wir kinderlose Studierende sowie das Personal an der Uni für die besondere Situation der studierenden Eltern zu sensibilisieren. Dazu zählen Fotowettbewerbe,  Infotische, Ausstellungen u. v. m.

Richtig konkret wird es beim Kontakt mit Verantwortlichen von Land, Stadt, Hochschule und Studentenwerk. Ein erfolgreiches Beispiel einer Zusammenarbeit betrifft etwa die Ausstattung der Universität Leipzig mit Wickelgelegenheiten. Sowohl in der Campus-Bibliothek der Uni als auch am Institut für Förderpädagogik wurde mit Vereinsmitteln eine Möglichkeit zum Wickeln geschaffen.
Auch die ZAPPELKISTE ist aus einer politischen Zielstellung „mehr Kinderbetreuung an Leipziger Hochschulen“ entstanden und wird seit 2009 vom Studentenwerk gefördert.

Unsere Ziele betreffen dabei jedoch nicht nur Fragen der Infrastruktur, sondern auch der Beratung und der Studienorganisation. Auf den folgenden Seiten kann man erfahren, welche Projekte angestoßen wurden, was es für konkrete Ziele  für eine familienfreundliche  Uni oder HTWK gibt und wie man sich für deren Umsetzung einsetzen kann.