Rechtliche Grundlagen

Beurlaubung vom Studium

Eine Beurlaubung vom Studium wegen Schwangerschaft und Kindeserziehung ist sehr leicht möglich. Während der Beurlaubung könnt ihr trotzdem Scheine machen und Prüfungen ablegen.  Dies steht im Sächsischen Hochschulgesetz § 20 Abs. 3. (Lässt man sich beurlauben, entfallen die Ansprüche auf Verlängerung der Förderungshöchstdauer beim BAföG, allerdings werden die Fachsemester während einer Beurlaubung nicht weitergezählt. Mehr zu Bafög und Kind findet Ihr auf unserer Webseite unter dem entsprechenden Punkt bei „Finanzielles“.)

Zu beachten ist, dass sich durch die Erziehung eines Kind auch die Fristen bezüglich der Zwischenprüfung und dem Studienabschluss verlängern können. Genaueres erfahrt Ihr von Eurem Prüfungsamt. Sollte es hierbei Probleme geben, wendet euch einfach an die Sozialberatung des StuRas. Allgemeine Informationen zu den Beurlaubungsformalitäten findet ihr hier.

Beurlaubung Uni Leipzig

Krankenversicherung

Wenn die studierende Mutter bzw. Vater über die Eltern familienversichert sind, so ist das Kind über diese Familienversicherung mit versichert. Schwangerschaft oder Kindererziehung können den Verbleib innerhalb der studentischen Krankenversicherung um bis zu drei Jahre verlängern. Problematisch ist dabei jedoch, dass es immer eine Einzelfallprüfung gibt, die von der jeweiligen persönlichen Situation abhängig ist.

Mit einem Kind kann man sich auch meist von irgendwelchen Zuzahlungen befreien lassen. Dies ist abhängig vom Einkommen. Genauere Informationen gibt es bei Eurer Krankenkasse. Auch gibt es teilweise noch Mutterschaftshilfen von den Krankenkassen. Dies sind medizinische Leistungen, die im Zusammenhang mit Schwangerschaft und Geburt entstehen können. Dazu erteilt eure Krankenkasse nähere Auskunft.